StudentenTheater Greifswald

Suche


Unterstützt von:

Stadtwerke Greifswald

Seiten von Freunden

GrüßeWand

Previous Next
Latest on 08.4.2019 11:12

Dennis: Arndt wird spätestens Angfang Juli wieder aufgeführt.

Georg: Wird es außer an diesem WE noch weitere Termine für Arndt geben, und wenn ja, habt ihr schon ne Ahnung wann?

Dennis: Hallo Carmen, alle können mitmachen, unabhängig von Alter und Beruf. Komm einfach mal vorbei!

Carmen: Hallo! Kann man auch als Nicht-Studentin beim StuThe mitmachen?

Falke: Hei Maulwurf,ich habe gestern gehört, dass alles wie geplant am Montag stattfindet.

» auch einen Gruß schreiben




« | Startseite (Home)

Semesterbericht – SoSe 2019

Von Dennis | 29. Juli 2019

Das Sommersemester

 Arndt

Das Theaterstück, das den (ehemaligen) Uni-Namenspatron von allen Seiten beleuchten sollte, war  nun endlich aufführungsreif. Nach der ersten Aufführung im Februar in Groß-Schoritz auf Rügen (siehe WiSe 18/19), gab es am 5. April die Hörsaalpremiere. Damit gliederete sich Arndt in die Reihe der „Theater im Hörsaal“-Stücke Rubenow und Oxygen ein. Am 6. April war eine weitere Aufführung. Nach einer langen Pause gab es dann vom 5. bis zur Dernière am 7. Juli 3 weitere Aufführungen. Die Samstagsaufführung begann bereits um 17.30 Uhr.

Impro

Ma’ma Ernst, verstärkt mit neuem Improspielernachwuchs, griff ihre bewährten Formate „Hotel Royal“ und „Improkarl“ wieder auf. Mit „Kindheitsträume“ gab es auch ein neues Format.

Mobiles Theater

Das Mobile Theater war die Idee, kurze Aufführungen im öffentlichen Raum zu zeigen. Wegen geringer Beteiligung wurde sie vorübergehend aufgelöst.

Phänotyp

Unter diesem Namen begannen im StuThe die Proben zum neuen H2B-Projekt. Aufgeführt wurde „Eignearten“ dann im Juni im Rubenowsaal.

Klappe

Die Klappe war mal ein regelmäßiges Format, bei dem aus allen aktuellen Produktionen Ausschnitte gezeigt wurden. Mit der Klappe am 10. Juli war sie dann plötzlich zurück. Noch dazu auf dem Gelände der StraZe, dem alten und neuen Zuhause des Studententheaters. Hier fand gerade die Sommerbaustelle statt, um einiges voranzubringen. Es sind aber immer helfende Hände bei der Fertigstellung des Hauses willkommen.

Vorausschau

Tristram Shandy

Die Idee gab es schon länger, aber im Wintersemester 19/20 wird es soweit sein: Es wird ein Theaterstück zum Roman „The Life and Oppinions of Tristram Shandy“ geben. Ähnlich wie der Roman soll auch das Stück keine Stringente Handlung verfolgen, sondern eine Collage aus einzelnen Szenen und Monologen in größeren Bildern sein. Es werden Mitspieler gesucht. Wer Interesse hat, kann gern am 14. Oktober um 20.15 Uhr zum wing it! kommen, welches an diesem Termin gleichzeitig als Einstiegsprobe dienen wird.

Sonstiges

Der eben schon erwähnte offene Miniworkshop wing it! soll ab Oktober wieder wie früher wöchentlich stattfinden. Nach der eher geringen Nachfrage im Sommersemester, wollen wir mit der Ersti-Woche wieder neue Leute für Theater begeistern.

Für ein weiteres Stück, zu welchem die Proben im Wintersemester starten werden, werden ebenfalls Mitspieler gesucht. Erste Proben werden zu Semesterbeginn stattfinden. Es wird um Geld gehen…

Es gab einen Workshop zum Thema Spielleitung / Improvisation von Silke Lenz, die auch die Grundlagenbildung Theaterpädagogik macht, welche durch den Landesverband Spiel und Theater auch im März gestartet ist und in den Räumlichkeiten des StuThe stattfindet. 2020 wird ein neuer Kurs starten. Bei Interesse kann man sich beim Landesverband melden.

Übung für zu Hause

Für die folgende Übung sucht euch bitte einen Partner oder kommt ins StuThe:

Die eine Person darf nur „ja“ und die andere nur „nein“ sagen. Ziel ist es, die jeweils andere Person zu überzeugen. Es kann mit verschiedensten Stimmlagen, Emotionen etc. experimentiert werden. Oft entsteht von ganz allein ein Gespräch, bzw. eine richtige kleine Geschichte.

 

Topics: Kalender | Kein Kommentar »

Kommentare