StudentenTheater Greifswald

Suche


Unterstützt von:

Stadtwerke Greifswald

Seiten von Freunden

GrüßeWand

Previous Next
Latest on 22.6.2018 22:17

Dennis: Hallo Carmen, alle können mitmachen, unabhängig von Alter und Beruf. Komm einfach mal vorbei!

Carmen: Hallo! Kann man auch als Nicht-Studentin beim StuThe mitmachen?

Falke: Hei Maulwurf,ich habe gestern gehört, dass alles wie geplant am Montag stattfindet.

Maulwurf: Findet diese wing it sache nächsten Montag statt? Würde gerne. Unterirdische Grüße!

Ma'ma Ernst: Hallo Gabi, schreib doch einfach mal eine Mail an info[ät]stuthe.de Liebe Grüße Ma'ma Ernst

» auch einen Gruß schreiben




« | Startseite (Home)

Semesterbericht – SoSe 2018

Von Dennis | 22. Juli 2018

SOSE 2018

Impro

In der Ersti-Woche führte Ma’ma Ernst erneut ihr für die Erstiwoche im Wintersemester entwickeltes Format „Improsimulator 3000″ auf, das speziell darauf abzielt Neulinge in die Kunst des Improtheaters einzuführen.

WingIt

Die üblichen WingIt-Gänger, die im letzten Semester Blut geleckt hatten, kamen wieder.

Die Nacht der Mörder

Dieses vollimprovisierte Stück war mit einem Schauspielkurs am Stück unter dem Namen „Mein Schauspiel und ich“ entwickelt worden. Die Prmiere fand bereits in der vorlesungsfreien Zeit des Wintersemesters statt. Leider konnten, wegen terminlicher Verhinderung einiger Darsteller, nach dem April keine Aufführungen mehr stattfinden.

Körper erzählen Räume

Dieser Workshop, der im vergangenen Semester leider ausfallen musste, fand statt. Er mündete darin, dass mit den Performances am 22.04. die Aufmerksamkeit eines zufälligen Publikums auf die Merkwürdigkeiten alltäglicher Orte im öffentlichen Raum gelenkt wurde.

Oxygen

Endlich gab es die lang ersehnte und erfolgreiche Premiere. Mit Oxygen – Arbeitstitel: Scheele – wird die „Theater im Hörsaal“ – Reihe, die 2016 mit Rubenow begann, würdig fortgeführt.

Leonce und Lena

Das Stück wurde für eine Aufführung, die nun auch die Derniere war, wieder aufgenommen. Sie fand am 14.07., am Eröffnungstag des RegioLudis, statt.

REGIO LUDI

Endlich war es soweit:
Nach monatelanger Planung fand das große Theaterfestival statt:

Es lief langsam an, aber dann füllten sich die Vorstellungen zunehmend.

Intergenerative Workshops

Die Teilnehmer des Bewegungstheater-Workshops nahmen am Workshop „Spielbereich Ich“ von Mario Frascetti teil und dessen Leiterin Silke Lenz leitete den Ehemaligenworkshop gemeinsam mit Hedwig Golpon. Es gab ein Miteinander von ehemaligen und aktuellen Mitgliedern und am Ende eine Präsentation im Kaisersaal.

Regionales Theatertreffen

Auch wenn ein paar Workshops ausfallen mussten, gab es am 01.07. eine gelungene Präsentation im Kaisersaal.

Fachtagung

Es kamen viele Leute und es gab sehr gut recherchierte, auch spielerisch umgesetzte Vorträge. Am Abend fand die vorerst letzte Aufführung von Oxygen statt.

KOMMENDES SEMESTER

Wir dürfen gespannt bleiben: Oxygen soll wieder aufgenommen werden und Arndt wird endlich Premiere haben. Möglicherweise versucht sich auch ein absoluter Neuling an einem neuen Stück. Auf jeden Fall soll die Ersti-Woche ein starker Start in die neue „StuThe-Saison“ werden.

ÜBUNG FÜR ZU HAUSE

Sehr bekannt ist die pkt-Übung. Die Konsonanten werden stimmlos, d. h. „p, k, t“ und nicht „pee, kaa, tee“, gesprochen. Dabei ist hier wie auch generell wichtig, dass man durch den Bauch ein- und ausatmet. Das spürt man, wenn die Hand auf den Bauch gelegt wird und sich dieser dann hebt und wieder senkt. Außerdem muss beachtet werden, dass sich der Bauch zwischen den Konsonanten entspannt. So lassen sich Zwerchfell und Atemrhytmus trainieren.

Topics: Kalender | Kein Kommentar »

Kommentare