StudentenTheater Greifswald

Suche


Unterstützt von:

Stadtwerke Greifswald

Seiten von Freunden

GrüßeWand

Previous Next
Latest on 21.8.2017 13:04

Ma'ma Ernst: Hallo Gabi, schreib doch einfach mal eine Mail an info[ät]stuthe.de Liebe Grüße Ma'ma Ernst

Gabi: wann kann man beim impro mitmachen?

Momo: Hallo Klaus, bei facebook sind wir etwas aktiver. Du kannst uns aber zum Beispiel eine Mai schicken und Dich in den "Was geht" Verteiler stecken lassen. Dann bleibst [...]

Klaus: Läuft hier irgendwas bei euch? Irgendwie macht ihr eine Menge, aber auf der Seite steht nix...

Klaus: Was geht?

» auch einen Gruß schreiben




StraZe

„Abreißen,  einfach nur abreißen!“

Eine festgesetzte Meinung unter Einwohnern, die sich täglich mit abbröckelnden Fassaden, z. T. einsturzgefährdeten Decken und heruntergefallenen Dachziegeln  konfrontiert sehen.

Die Stralsunderstr. 10/11, kurz StraZe, ist eine solches Gebäude, für welches die Nachbarn längst jegliche Vorstellungskraft verloren haben. Das Gemäuer wurde Mitte des 19.Jhd. erbaut und gehört im Gegensatz zu anderen Bauten dieser Zeit nicht zu den Schmuckstücken der Stadt. Es ist eher das schwarze Schaf Greifswalds.

Doch vielleicht ist es gerade das Unperfekte was diesem Haus seinen Charakter verleiht.

Hinzu kommt eine Geschichte, die das Haus offenbar durch sein Erscheinungsbild zu erzählen vermag und die Greifswalds Stadtleben, aber auch StuThe persönlich, von Anfang an stark geprägt hat.

In einigen Jahren wird das StuThe auch wieder ein fester Bestandteil dieses Hauses sein:

#01#AIPAMBP2DAA

Die Bühne des Saales am 13.05.2017

Ein großer Schritt dahin war hierbei das Abreißen der Wand, die die Bühne vom großen (Theater-)Saal trennte.

Die StraZe wird mit Abschluss der Bauarbeiten in neuem Glanz erstrahlen und vielen Vereinen, auch dem StuThe, ein neues Zuhause bieten.