StudentenTheater Greifswald

Suche


Unterstützt von:

Stadtwerke Greifswald

Seiten von Freunden

GrüßeWand

Previous Next
Latest on 04.11.2016 17:20

1: WEB-INF\web.xml

1: %2fetc%2fpasswd

Momo: Hallo Klaus, bei facebook sind wir etwas aktiver. Du kannst uns aber zum Beispiel eine Mai schicken und Dich in den "Was geht" Verteiler stecken lassen. Dann bleibst [...]

Klaus: Läuft hier irgendwas bei euch? Irgendwie macht ihr eine Menge, aber auf der Seite steht nix...

Klaus: Was geht?

» auch einen Gruß schreiben




WP Wall by WordPress SEO

Rubenow

Von Dennis | 25. November 2016

Die Greifswalder Universität wurde vor 560 Jahren , also im Jahre 1456 gegründet. Das hielten wir für einen guten Anlass, ein schon im Jahre 1863 vom Universitätsprofessor Karl Theodor Pyl geschriebenes Bühnenstück hervorzuholen, den Staub davon zu pusten und es für unsere Bühne zu dramatisieren.

Die Bühne wird der glanzvoll rekonstruierte Hörsaal der Alten Frauenklinik sein. Ein „Theater im Hörsaal“, das ist die Idee von Hedwig Golpon, der Gründerin des Studententheaters „StuThe“ der Universität Greifswald. Unter Ihrer Regie wird das Stück bearbeitet und zur Aufführung gebracht.

Rubenow“ – das ist große Drama des Heinrich Rubenow, des mächtigen Mannes, der vor 560 Jahren in Greifswald die Gründung einer Hohen Schule durchsetzte und dafür bezahlte  – mit seinem Geld, mit seiner Familie, mit seinem Leben. Ein großer Mann, der am Ende alles verlor, uns aber ein wunderbares Erbe hinterließ – unsere Universität.  Die aus sieben Akteuren bestehende Theatergruppe erzählt dieses Drama, die dramatische Geschichte der Entstehung der Universität immer nah entlang an den wirklichen Geschehnissen von damals. „Kleine Abweichungen“, die der Dramatisierung geschuldet sind, möge das Publikum uns verzeihen.

Dafür garantieren wir für einen unterhaltsamen, genussvollen und ein bisschen auch lehrreichen Abend im Hörsaal unserer Universität.

img_20161127_173530

Hörsaal der Alten Frauenklinik, Wollweberstraße 1

15. / 16.  / 17. Dezember 2016 jeweils 19 Uhr

Vorverkauf in der Stadtinformation am Markt und an der Abendkasse 10/6 €

Weitere Aufführungen 19. / 20. / 21.  Januar 2017 jeweils 19 Uhr

Inszenierung: Hedwig Golpon

Recherche und Booklet: Klara Noack

Plakat und Film: Josephine Steinfurth

Musik: Peter Tenhaef

Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

ON THE RUN • UCIECZKA • FLUCHT

Von Dennis | 13. Oktober 2016

on-the-run_flyer_fotos1 on-the-run_flyer_fotos2

Teatr Brama, Teatr Krzyk und StuThe arbeiten wieder zusammen!

In einem internationalen Theaterprojekt beschäftigen wir uns mit dem Thema Flucht und Migration. Wir blicken dabei in die deutsche und polnische Geschichte und in unsere internationale Gegenwart. Wir sprechen und begegnen Menschen die aus unterschiedlichen Gründen ihr Zuhause verlassen mussten.

Zum Tag der Städtepartnerschaft von Goleniów und Greifswald spielen wir auch in Greifswald:

 Montag 17.10.2016, 16.30 Uhr Performance auf dem Fischmarkt Greifswald

on-the-run_flyer_fotos3on-the-run_flyer_fotos4

Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

Vier

Von Wiebke | 4. Juli 2016

VIER

Nacht: Dahinkriechende Zeit. Das Außen liegt unter einem Himmel aus verwaschener Geschichte und das schlaflose Innen geht wie mit Regen durch die Sätze, verhängt die Fenster mit Worten, kann nicht mehr an Morgen glauben. Plötzlich sind da Vier, eingesponnen von Erfindung und Vergangenheit, von Be- und Enthauptung, von tatsächlicher Sehnsucht und falscher Intimität. Da sind Vier, wollen sich stoßen, wollen verschwinden, wollen zuschlagen, wollen wenigstens überhaupt irgendetwas.

Denn das ist VIER: Ein Schauspiel von Johannes Hertel über das unmöglichste letzte Wollen und das brutalste Erste, über die Gewalt der Erinnerung und die Unmittelbarkeit der Liebe, über den Willen des Spiegels im Spiegel. Und so lädt das StuThe Greifswald zur theatralen Reise in das Wir der Vier ein, zu einer Reise genauso sehr in die Sprache der Assoziation und des verwundeten Satzbaus wie in die Wucht menschlicher Beziehung. Wollen Vier sie antreten? Müssen wir?

Aufführungstermine:
Freitag, den 8.7.2016 und am Mittwoch, den 13.7.2016, jeweils um 20 Uhr in der Franz-Mehring-Str. 47/48.
Eintritt 3/5€

Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

Das wird ein Fest am 13.5.

Von Wiebke | 10. Mai 2016

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wie jedes Jahr lädt Lady Erlynne tradionsmäßig zu dem Geburtstag ihres verstorbenen Mannes in ihr englisches Landhaus ein. Darunter sind alle ihre Kunst- und Musikerfreunde und wer sonst noch etwas zu sagen hat im Dorf. Doch es kommt zum Diebstahl des Gemäldes, welches die Mutter Lady Erlynnes darstellen soll. Die verdächtigte Person muss sich unter den Gästen befinden…
Eine Kriminalkomödie von Georg Meier, die für spannendes Rätselraten sorgt!

Das Studententheater Greifswald lädt ein zu zwei Abenden voller Spannung und Spaß! – Weitere Aufführungen: am 14.5., 01.06. und 02.06. um 20:00 Uhr.

Eintritt:
3€ / 5€

 

Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

« Vorangehende Artikel