StudentenTheater Greifswald

Suche


Unterstützt von:

Stadtwerke Greifswald

Seiten von Freunden

GrüßeWand

Previous Next
Latest on 21.8.2017 13:04

Ma'ma Ernst: Hallo Gabi, schreib doch einfach mal eine Mail an info[ät]stuthe.de Liebe Grüße Ma'ma Ernst

Gabi: wann kann man beim impro mitmachen?

Momo: Hallo Klaus, bei facebook sind wir etwas aktiver. Du kannst uns aber zum Beispiel eine Mai schicken und Dich in den "Was geht" Verteiler stecken lassen. Dann bleibst [...]

Klaus: Läuft hier irgendwas bei euch? Irgendwie macht ihr eine Menge, aber auf der Seite steht nix...

Klaus: Was geht?

» auch einen Gruß schreiben




Bildung und Workshops

« Vorangehende Artikel

At the beginning of the world

Freitag, 14. Juli 2017

  Vom Anbeginn der Welt Komm und höre von den Wurzeln der Zeit! Erfahre das archaische Wissen um die Ursprünge der Menschheit in Erzählungen so steinalt, dass keine Dichtung ihnen selbst wiederum Vater und Mutter zu sein vermag. Von der eigentlichsten Nacht bis zum hellsten Schein, lang, gewunden und labyrinthisch ist der Pfad. Doch an […]

ON THE RUN • UCIECZKA • FLUCHT

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Teatr Brama, Teatr Krzyk und StuThe arbeiten wieder zusammen! In einem internationalen Theaterprojekt beschäftigen wir uns mit dem Thema Flucht und Migration. Wir blicken dabei in die deutsche und polnische Geschichte und in unsere internationale Gegenwart. Wir sprechen und begegnen Menschen die aus unterschiedlichen Gründen ihr Zuhause verlassen mussten. Zum Tag der Städtepartnerschaft von Goleniów […]

Wing It! – Check it out!

Freitag, 25. September 2015

Offene Mini-Workshops. Ohne Altersbeschränkung. Keine Anmeldung. Keine Kosten. Du möchtest herausfinden, ob Theater was für Dich wäre? Dann komm vorbei! Immer am Montag, 20:15 – 22:15, im StuThe! Für weitere Infos und Termine hier klicken!

„Meinesgleichen denkt (…) nur ans Geld.“

Mittwoch, 4. Februar 2015

So spricht der junge Andri in Frischs Drama Andorra. Es geht um Antisemitismus, Indentitätskrisen und nicht zuletzt um die Frage nach Schuld. Max Frisch schrieb das Stück Ende der 50ger Jahre und wir wollen dem Klassiker ein neues Gesicht geben. Weg von abgegriffenen Interpretationen und Erinnerungen an quälende Unterrichtsstunden,  hinzu einer Inszenierung, die Standing Ovation – […]

« Vorangehende Artikel